+49 (0)541 - 5607777

Ein neues Café im Bestattungshaus

Es gibt viele Orte, die ein gastronomisches Angebot brauchen und Möglichkeiten der Nutzung anbieten möchten. Viele davon sind gar nicht so präsent, wie zum Beispiel ein Gefängnis - oder, wie in diesem Beispiel, ein Bestattungshaus.

 

Das Bestattungshaus Schulte in Osnabrück nahm einen Defekt in der Fußbodenheizung zum Anlass sein Café grundlegend zu erneuern. Innerhalb eines Quartals entstand das neue Trauercafé. Wir waren sehr frei bei der Neugestaltung und freuen uns, dass die neue Räumlichkeit dem Bestattungshaus Schulte und den Trauergästen gefällt.

  

Spezielle Ansprüche für eine besondere Nutzung
Ein Café im Bestattungshaus stellt besondere Anforderungen an die Gestaltung der Räume. Dezent muss es sein, trotzdem aber einladend und mit eigenem Charakter. Eine eventuelle Nutzung als offenes Café am Wochenende sollte außerdem möglich sein. Mit diesen Vorgaben machten wir uns an die Arbeit. Innerhalb von drei Monaten war das komplett neue Café fertig.

Vom Tresen bis zur Garderobe, alles aus einer Hand
Die schöne Architektur des Raumes bot wunderbare Voraussetzungen für das neue Café. Im Raum lieferten wir das Rückbüffet mit Tresen, die Garderobe und die gesamte Technik. Auch die Kücheneinrichtung kommt von HASE+CO. Das neue Café im Bestattungshaus Schulte bietet jetzt eine freundliche und helle Atmosphäre. Gleichzeitig bleibt die Einrichtung im Hintergrund und bietet genug Platz für eigene Gedanken und Emotionen.

Offenes Café und selbst gebackener Kuchen
Wir freuen uns über das neue Café im Bestattungshaus Schulte und wünschen dem Team alles Gute für die Zukunft! Wir sind dankbar auf diese Weise einen kleinen Beitrag zur Trauerbewältigung beitragen zu können. Auch das Café am Wochenende wird sicher ein voller Erfolg, denn eines ist klar: Der selbst gebackene Kuchen ist eine Wucht!