Neue Kennzeichnungspflicht von Lebensmitteln

Im Dezember 2011 trat in der Europäischen Union die Lebensmittelinformationsverordnung 1169/2011 in Kraft und sorgt für einen besseren Schutz von Allergikern. Die Verordnung beinhaltet die Erweiterung der Kennzeichnungspflicht von Lebensmitteln in Bezug auf die 14 häufigsten Auslöser von Nahrungsmittel-Allergien und -Unverträglichkeiten in offenen Lebensmitteln.

So muss ab Dezember 2014 für alle Produkte, die für den sofortigen Verzehr abgegeben werden, eine Allergeninformation vorliegen. Das betrifft in erster Line die sogenannte „lose Ware“ aus

  • Bäckereien,
  • Metzgereien,
  • Konditoreien,
  • Frischtheken von Supermärkten,
  • Eisdielen,
  • Hotels,
  • Restaurants und
  • Imbissen.

Schulung bei HASE + CO

HASE + CO möchte seinen Kunden bei der Umsetzung der neuen Verordnung unterstützen. Deshalb bieten wir am 08.10.2014 eine Schulung zu diesem Thema an. Wir haben Frau Insa Raabe-Jost (Dipl.-Oecotrophologin) eingeladen, Ihnen die wesentlichen Schulungsmodule des Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) auf anschauliche Weise näher zu bringen. Diese Schulung richtet sich an:

  • Küchenleitung und Köche aus Gastronomie und GV
  • Bäcker und Bäckereifachverkäufer
  • Fleischer und Fleischereifachverkäufer
  • Snackanbieter
  • Caterer

20 Plätze stehen für das Seminar zur Verfügung

Wenn Sie Interesse an dem Seminar haben, sollten Sie sich mit Ihrer Anmeldung (am besten per Email an a.friedrichs@haseund.de) beeilen – für diese Veranstaltung stehen 20 Plätze zur Verfügung, die sicherlich schnell ausgebucht sind. Wir bieten das Seminar als Ganztagesseminar an und erheben pro Teilnehmer einen Beitrag von 105,91 Euro inkl. MwSt.

Im Anschluss an das Seminar erhalten Sie ein personengebundenes Zertifikat.

© 2019, HASE GmbH & Co. KG | Sitemap | Impressum